Enter your keyword

Interview mit Harald Holle, Manager des GC Budersand

Interview mit Harald Holle, Manager des GC Budersand

Interview mit Harald Holle, Manager des GC Budersand

Harald-Holle

Harald Holle | Golfmanager GC Budersand Sylt

Herr Holle, der GC Budersand behauptet, er sei einer von nur 3 „echten“ links-courses in Deutschland. Woher kommt diese Einschätzung ?

Nach der Definition der Schotten, der Erfinder des Golfsports, hat das erstmal nichts mit links/rechts zu tun, sondern mit dem alten Begriff für Erde. Ein „echter“ links course muss demnach auf eigentlich unbeschaffenem Sandboden sein, er hat keine Bäume oder Sträucher – und er muss an der Küste liegen. Davon gibts eben – wenn man die Definition so eng ziehen will – nur drei in Deutschland.

 – von Ralf Exel –

Hier zu spielen ist wirklich etwas besonderes. Was macht links-Golf hier am südlichsten Ende von Sylt so besonders ?

Da kommt einiges zusammen: zunächst natürlich mal das Wetter. Wir liegen nicht an der Nordsee – wir liegen in der Nordsee. Das heisst: wir haben eigentlich immer Wind – 3 oder 4 Windstärken sind normal, auch mal 5. Wobei wir erst von Sturm sprechen, wenn die Schafe keine Locken mehr haben. Das allein macht Golfen hier schon speziell und zu einem Erlebnis. Dazu kommt das spezielle feeling – der Sandboden lässt wirklich weite Drives zu. Wir haben hier viel roll. Ich sage immer: spielt das Vorgrün an, sonst ist er weg. Dann die Topfbunker natürlich. Die sind übrigens nicht so tief um die Golfer besonders zu ärgern – sondern um den Sand zu halten. Bei normalen Bunkern wäre nach wenigen Wochen kein Sand mehr drin. Der Wind würde ihn wegtragen. Zusammengefasst sage ich immer: wir sind nicht der Schloßplatz in Hombourg – wird sind halt Budersand auf Sylt.

Wie reagieren denn Ihre Gäste nach 18 Loch – erfreut über die Challenge ? Oder demoralisiert ?

Es gibt schon einige, die fragen erstmal: wo ist denn hier der gelbe Abschlag. Dann sage ich immer: wir haben weiss, blau, rot und orange. Suchen Sie sich einfach den aus, bei dem Sie am meisten Spass haben. Und die Topfbunker zermürben natürlich den ein oder anderen auch mal – aber die meisten finden den Platz wunderschön – und vor allem natürlich eine Herausforderung.

Sie sind nicht nur ein echter links course“, sondern auch noch generell einer der besten und beliebtesten Plätze in Deutschland. Gleich zwei Golf-Zeitschriften haben Budersand aktuell als zweitbesten Golfplatz in Deutschland geratet.

Also zunächst mal freut uns das Lob natürlich sehr. Wir sind der zweitschwerste Platz Deutschlands – und jetzt auch noch diese Bewertung. Und das wollen wir täglich unter Beweis stellen. Neben der Qualität unseres Platzes wollen wir unseren Gästen hier auf Sylt aber soviel wie möglich bieten. Mit zwei der drei weiteren Golfplätze auf Sylt- dem Marine Golf Platz und dem Golf-Club Sylt – haben wir eigene Arrangements – Golfhopping auf Sylt zum Beispiel; der Gast zahlt 175 Euro, und kann dann jeden der drei Plätze einmal spielen – zu einem sehr interessanten Greenfee.

Wie schon im letzten Jahr veranstaltet BMW auch in diesem Jahr das Deutschlandfinale des BMW Golf-Cup International, des grössten Amateurgolfturniers der Welt, hier in Bundersand. Haben Sie viele dieser Veranstaltungen hier ?

Wir haben viele Firmenevents und Turniere hier bei uns. Das freut uns sehr. Vor allem aber das Deutschlandfinale des BMW Golfcups International ist ein Highlight. Dass sich das Organisationsteam nach dem letztjährigen Finale wieder für Budersand entschieden hat ist schon eine Ehre für uns.

Herr Holle, vielen Dank für das Interview.

My location
Routenplanung starten
Interview mit Harald Holle, Manager des GC Budersand
Bewerte diesen Artikel

Ralf Exel

Ralf Exel ist freier Journalist aus München. Nach dem Studium erst freier Redakteur für diverse Sportfachzeitschriften und den Münchner Merkur, dann lange Jahre bei Radio Gong 96,3 Moderator und CvD. Später auch Moderator und CvD bei TV.München. Jetzt seit Jahren bei SAT.1-Bayern als Moderator der gleichnamigen Sendung. Zudem Eventmoderator und Geschäftsführer einer Produktionsgesellschaft, die vor allem Eventdokus und Reisespecials dreht.

Related Posts

No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published.