Finale am “Loch 19” in Aschheim

Der schönste Golfplatz am Münchner Stadtrand, Golfpark Aschheim, ist immer eine Runde wert. Neben den auch noch im Spätherbst perfekt gepflegten Grüns freut man sich über die leicht hügeligen Spielbahnen, die vielen alten Bäume, die anspruchsvollen spielerischen Herausforderungen auf jedem Fairway, die vielen Wasserhindernisse und den Adrenalinschub beim Spielen hinüber zum Inselgrün auf Bahn 13.
Hat man das totale Golfvergnügen auf 18 Bahnen überstanden, folgt aber das eigentliche Highlight an „Loch 19“ auf der traumhaften Clubterrasse. Das „Green’s – Golfrestaurant“, nicht ohne Grund auch bei Nicht-Golfern beliebt, serviert köstliche kleine und große Gerichte von der Suppenschüssel bis zum Wiener Schnitzel zu fairen Preisen. Außerdem gibt es eine Tageskarte mit wechselnden saisonalen Schmankerln. Man hat hier die Qual der Wahl und kann sich kaum entscheiden etwa zwischen „Ofenfrischer Bauernente auf Beifuss, dazu kleine Kartoffelknödel & karamellisiertes Apfelblaukraut“ oder dem „Zarten Naturschnitzel vom Kalbslendchen mit frischen Pfifferlingen & Parmesan überbacken, dazu kleine Kartoffelrösti“. Auch die Golfliebe geht durch den Magen und so ist der Golfpark Aschheim nicht nur zum Golfspielen toll, sondern vor allem auch wegen eines Besuchs im „Green’s“.

Zartes Naturschnitzel mit Pfifferlingen

Foto: Claudia Bruckmann

Finale am “Loch 19” in Aschheim
5 (100%) 1 vote

More from Claudia Bruckmann

Golfzeit in Marokko | Agadir

Golfzeit in Marokko | Agadir „Sonst sind wir immer nach Belek gefahren,...
mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.