Enter your keyword

GOLFEN im Paradies. Die Dominikanische Republik.

GOLFEN im Paradies. Die Dominikanische Republik.

GOLFEN im Paradies. Die Dominikanische Republik.

Foto oben : Corales Golf Course, Punta Cana

Das Golf-Paradies Dominikanischen Republik blieb als eine der wenigen Karibik Inseln vom Hurrikan Irma verschont. 2018 findet das erste PGA Turnier statt.

Copyright: Text & Fotos Lili Reisenbichler

Ewiger Sommer, kilometerlange weiße Strände und Türkis blaues Meer. Golfer Herz was begehrst du noch mehr?

Die Dominikanische Republik ist mit 48.730 Quadratkilometern die zweitgrößte Insel der Karibik und gehört zu den landschaftlich vielfältigsten Ländern der Erde. Der höchste Berg der Insel, der „Pico Duarte“ misst 3.175 Meter und ist damit über 200 Meter höher als die Zugspitze mit 2.962 Metern.

Als Christoph Kolumbus am 5. Dezember 1492 auf seiner Suche nach Indien auf der Karibik-Insel landete, nannte er sie liebevoll „Hispaniola“, kleines Spanien.

Die Dominikanische Republik wurde bereits mehrfach zur besten Golf-Destination in der Karibik und Lateinamerika gekürt. Mit über 30 erstklassigen Golfplätzen, entworfen von den besten Golfplatz Architekten wie Jack Nicklaus, Gary Player, Robert Trent Jones und Pete Dye,  gehört sie zu den beliebtesten Golf-Reisezielen. Mit bis 260 Sonnen-tagen im Jahr und durchschnittlichen Lufttemperaturen um und über 27 C, dazu das Meer zwischen 23 + 28 C, gilt sie als Ganzjahres Destination. Die Bewohner und das Tourismus- Ministerium konnte aufatmen, nach dem  Hurrikan Irma an der Insel vorbeigezogen war.

Die meisten Golfplätze liegen direkt an der Küste mit spektakulärem Blick auf das Meer. Bei  tropischen Temperaturen  möchte man zwischendurch am liebsten rein springen. Aber dies wäre ein Verstoß gegen Etikette. Am späten Nachmittag, wenn sich die Sonne langsam über dem Meer neigt, der Himmel glüht und die Fairways noch grüner erscheinen, aber der Körper langsam müde wird, täte eine Erfrischung gut. Besonders wenn man am liebsten zu Fuß, bestückt mit ein paar Wasserflaschen und frischem Obst über den Platz geht. So bekommt man einen guten Eindruck vom Platz, der üppigen Vegetation und ohne den Entfernungsmesser das Gefühl für die Distanz zum Grün.

Die meisten Golfplätze liegen an der Ostküste im Umland von Punta  Cana, unweit vom Internationalen Flughafen. Die erstklassigen Anlagen liegen eingebettet in luxuriösen Resorts, die entlang der traumhaften Strände entstanden sind.

 

Ich konnte ein paar Tage im 5-Sterne Hotel „Barceló Bávaro Palace de Luxe“ an der Playa Bavaro genießen. Die großzügige Hotelanlage „Barcelo Bavaro Grand Resort“ befindet sich direkt am weißen und von Palmen gesäumten Strand. Ein Sprung ins Meer vor dem Frühstück, ein wahrer Luxus. Die Zimmer und Suiten verfügen zudem über ein Hydromassage-Becken auf der Terrasse oder Balkon und bieten einen herrlichen Blick auf den Strand. Bei der Ankunft in der Gäste-Lounge wird mit karibischem Charme und strahlendem Lächeln ein oder auch gerne zwei Glas gut gekühlter Champagner serviert. Schon ist die  Hektik zu Hause vergessen. Jetzt einfach nur chillen….!

 

 

 

 

 

 

Zum Resort gehört der renommierte 18-Loch „The Lakes Barcelo Golf Course“ Championship Platz. 1991 erbaut und 2010 von PB Dye neu designed, durchquert der Platz  den üppigen Mangrovenwald und die bunte Vegetation einheimischer Pflanzen und Arten.

 

 

 

 

 

 

Mit 25 Seen und Lagunen, 122 strategisch gut positionierten Bunkern und ondulierten Grüns hat er eine Länge von 5580 Metern, Par-72. Abwechslungsreich und anspruchsvoll. Ich hatte das Vergnügen mit „Carita“ auf die Runde zu gehen. Als Clubmitglied konnte sie hilfreiche Tipps geben, und war stets besorgt, dass uns die eisgekühlten Getränke nicht ausgingen. Das nenne ich Gastfreundschaft!

Green-Fee für Hotel-Gäste ist kostenlos. Das Golf-Cart obligatorisch. Preise je nach Saison zwischen USD 45-75 p. Person.

Im All-inklusive Premium Level des Barceló Bávaro Palace erwartet den Gast ein abwechslungsreiches gastronomisches Angebot mit 11 Spezialitäten-Restaurants. Von japanisch, französisch, italienisch, und natürlich ein Meeresfrüchte sowie Steak-Restaurant mit Fleisch von glücklichen Rindern, die auf endlos großen Wiesen grasen dürfen.  Und wie es sich in der Karibik gehört die „Coffee Rum & Cigar Lounge Bar“ nebst  Vinothek „La Cava“ zum Programm.

Wer stattdessen lieber die Seele baumeln lassen möchte, dem steht der  Wellness-Bereich im „U-Spa“ zur Verfügung. Die Resort Anlage zu der auch die Schwester-Hotels „Barcelo Bavaro Beach“ ( Erwachsenen-Hotel)  sowie das „Bavaro Palace“ gehört, bietet eine breite Palette an Sport- und Freizeitaktivitäten, sowie ein Theater, Diskothek ,Casino und ein Einkaufszentrum innerhalb des Resorts.

bavaro.beach@barcelo.com
www.barcelobavarobeach.com

In unmittelbarer Nähe liegt das  „Iberostar Hotel & Resort“ mit dem „Iberostate Bávaro Golf Club“. Der 18-Loch Championship Platz Par 72 mit 6.307 Meter  wurde 2009 eröffnet und von P.B. Dye gebaut. Hügeliges Gelände, 105 Bunker, stark ondulierte Grüns und berühmt für seine Kreuzwinde, die sich von Loch zu Loch ändern, machen den Platz besonders interessant. Eines der bekanntesten Signature Löcher der Insel ist zweifelsohne das sternförmige Grün am 8-Loch. Gäste des „Iberostar Bávaro“ und des“ Iberostar Grand Bávaro Hotels“ genießen bevorzugte Preise und Abschlagzeiten.
www.iberostar.com
golfbavaro@iberostar.com.do

Iberostar Hotel & Resort

My location
Routenplanung starten

 

Mein Tipp: Versuchen Sie nicht Ihren Ball durch eine Palme zu schlagen. Anders als europäische Baumkronen bremsen die Wedel der Palmen den Ball garantiert aus.

Zum ersten Mal in der Golfgeschichte wird die PGA Tour in der Dominikanischen Republik ausgetragen. Vom 19.-25. März 2018 findet das Turnier auf dem „Corales Puntacana Resort & Club“ Championship Platz statt. Insgesamt 132 Profi-Golfer werden auf dem von Tom Fazio  geschaffenen Golfplatz um ein Preisgeld von 2,5 Mio. Euro kämpfen.
http://www.puntacana.com/coraleschampionship.

Die Dominikanische Republik ist für Badeurlauber, Naturfreunde und Golfer gleichermaßen gut geeignet. Entlang der 1600 Kilometer langen Küste finden sich unzählige romantische Sandstrände mit Kokospalmen, während im Landesinneren die Gebirge über 3000 Meter aufsteigen. Flüsse, Seen und Wasserfälle inmitten der von Urwald überwucherten Insel bieten einzigartige Naturerlebnisse. Dies kommt auch Golfern zugute. Die meisten Golfplätze liegen zwar an der Küste, vor allem im Osten bei Punta Cana, doch es gibt auch einige schöne Kurse im Binnenland. Die beste Reisezeit für Golfurlaub in die Dom- Rep sind die Wintermonate von November bis März, wenn in der Karibik angenehm warme Wetterbedingungen herrschen.

Anreise:
Von verschiedenen deutschen Flughäfen mit Air Europe via Madrid, Condor, Eurowings u.a.

Flugangebote:
https://www.swoodoo.com/de/flug/Deutschland-DE0/Punta-Cana-PUJ

Weitere Informationen:
Tourist Board Dominikanische Republik, Hochstr. 54, 60313 Frankfurt
Telefon: +49-69-91397878, Fax: +49-69-283430,
E-Mail: germany@gominicanrepublic.com
http://www.godominicanrepublic.com

 

GOLFEN im Paradies. Die Dominikanische Republik.
4.5 (89.09%) 11 votes

Related Posts

No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published.