Von journalistischen Phantasien und phantastischen Brutto-Reden – der BMW Media Cup bot einfach alles

Vorbemerkung: Dieses Foto oben (Copyright BMW Open) zeigt NICHT Ppuj Renntus

– sondern den 2022er-BMW International Open-Sieger Li !

 

Am 14. Juni 2023 betrat der aus dem oberbayerischen Oberland angereiste Golf-Crack Ppuj Renttus um 14.27 Uhr das 18. Green der BMW International Open in München-Eichenried. Renttus lüftete seine Kappe, schwenkte sie nach allen Seiten und nahm den mit Vorfreudejubel gemischten Applaus der großen Tribüne entgegen. Er wusste:

Noch zwei Putts – dann hätte er ihn im Sack, den riesengroßen Siegerscheck. Und seine wunderschöne Frau würde mit den beiden kleinen lustigen Kindern (das Mädchen in ein Dirndl und der Bub in eine Lederhose gehüllt) sich ihm entgegenstürzen und sie würden sich zu einem Knäuel zusammenfinden und herzen und umarmen und busseln und es würden Tränen fließen – aber bei wem flössen sie nicht angesichts dieses bereits erwähnten Schecks.

Dann schob er die beiden Putts daneben – doch es kümmerte keinen Menschen. Denn die Tribüne war menschenleer und die drei Bauarbeiter, die mit der Errichtung von irgendwelchen Dekorationsteilen beschäftigt waren, hatten als einziges Publikum auf dem 18. Green Besseres zu tun, als diesem Putt-Stümper zuzusehen. Denn Ppuj Renntus war kein aus dem oberbayerischen Oberland angereister Golf-Crack, sondern ein aus dem oberbayerischen Oberland angereister Sportjournalist mit HC 31,2 – also ein wahrer Golf-Amateur. (Amateur heißt auf Italienisch übrigens dilettanti.)

 

Doch Renttus hatte die Gelegenheit benutzt, anlässlich des BMW Media Cups den Meisterschaftsplatz der BMW International Open zu spielen – und dabei in wirre Phantasien zu verfallen. Renntus galt seit jeher als ausgesprochen gefährdet in diesem Bereich des geistigen Abschweifens – ernsthafte Reportagen wurden ihm seit Jahren nicht mehr von der Redaktion aufgetragen.

 

Doch zu einigen seriösen Sätzen, die er an sein Heimatblatt dann per Fax übermittelte, reichte es noch. Und so erschien tags darauf im Tegernseer Abendblatt immerhin eine kurze Meldung im Sportteil:

 

_____________________________________

 

BMW MEDIA CUP EIN VOLLER ERFOLG

 

Rottach-Egern, 15. Juni 2023 – Am gestrigen BMW Media Cup beim GC München Eichenried nahmen 47 Journalist/inn/en aus vier bayerischen Regierungsbezirken teil, darunter eine stattliche Schar von BayMego-Members (Bayerische Mediengolfer) und auch Mitgliedern des Vereins Münchner Sportjournalisten (VMS).

 

Die BayMego-Blauhemden beim BMW Media Cup 2023.

 

Es wurden bei fabelhaftem Wetter und einem extrem guten Zustand des Platzes 18 Löcher gespielt, 12 davon jenes Kurses, auf welchem die Profis der BMW International Open von 22. bis 25. Juni abschlagen werden. Es siegte ein Flight der Herren Christian Fellner, Robert M. Frank, Peter Fraas und Thomas Kreuzer.

 

Letzterer stieß bei der Siegerehrung seinem Nebenmann Peter Fraas zu:

 

„Sag was!“

 

Und Fraas sagte.

 

Dankte zwar zuerst Turnier-Boss Tim Holzmüller, Sprecher der BMW Group Sports, für das wunderbare Event, welches die Möglichkeit bot, so einen Championscourse einmal in Meisterschaftszustand selbst zu bespielen.

 

Und wies dann sofort dezent darauf hin:

 

Nicht nur der Beste des Flights, Christian Fellner, habe gut gespielt, sondern „wir alle. Auch ich.“ Am 17. Loch. einem Par 3, war Fraas schließlich nur 20 cm vom Loch entfernt gelandet. „Wir haben es verdient!“

 

Den üblichen Brutto-Reden-Dank an die – absolut fabelhafte Eichenrieder – Küche vergaß er zwar, doch der Sinn seiner beeindruckenden Darbietung hatte sich allen erschlossen. Fraas wollte im Grunde nur ausdrücken:

 

,Wir danken uns und vor allem mir.‘

 

Der Beifall nahm kein Ende mehr. Die Rede soll in Kürze auf Vinyl gepresst und in Lehrgängen zum Thema „Die Bewältigung von Brutto-Reden“ eingesetzt werden.

 

BMW hatte für die besten Flights und für die Gewinner der Einzelwertungen Longest Drive und Nearest to the Pin sehr schöne Preise verteilt – wie auch bereits erwähnter VMS: Thomas Walz, Präsident des Vereins Münchner Sportjournalisten, überreichte Eintrittskarten, Bälle und Autogrammkarten etc. früherer berühmter Weltklasseturniere der 90er-Jahre an die Schauspielerin Corinna Binzer und andere Sieger/innen des Tages.

 

Der ein sehr schöner war.

 

Ppuj Renntus

 

_____________________________________

 

 

Dann kehrte Ppuj Renntus in sein oberbayerisches Oberland zurück. Legte sich in seinen Garten. Und sah noch einmal ganz genau, wie er das 18. Green in Eichenried betrat und…

 

Infos zum Turnier: www.bmw-golfsport.com

 

Infos zum Club: www.gc-eichenried.de

 

Rate this post
Golf-Stories.com
Average rating:  
 0 reviews
More from Jupp Suttner GOLF
Die Heilige Big Bertha
Golf-Kolumne JuppSuttner heilige Bertha Jupp Suttner schrieb und schreibt seit Jahren Golf-Kolumnen...
mehr lesen
0 replies on “Von journalistischen Phantasien und phantastischen Brutto-Reden – der BMW Media Cup bot einfach alles”